Mittwoch, 27. November 2013

NaNoWriMo 2013 - Plotänderungen noch und nöcher und ein ganz besonderer Tag

Still war es hier die vergangene Zeit. Das lag unter anderem daran, dass der NaNo mich in diesem Jahr richtig in der Mangel hat. Nicht nur, habe ich noch vor Startschuss drei Mal den Plot gravierend verändert, auch während des NaNos selbst fiel es mir nicht immer leicht, meinen und den Wünschen der Charaktere gerecht zu werden.
Irgendetwas fehlte - also war es gar nicht verwunderlich, dass ich vor dem vergangenen Wochenende eine weitere, gravierende Plotänderung vorgenommen habe.

Nun scheint jedoch alles gut zu sein, bzw. zu werden. Ich habe geschrieben was das Zeug hält, bin grün mit etwas mehr als 45.000 Wörtern gesamt und sehe dem NaNo-Ende sehr gelassen entgegen. Wer weiß, vielleicht schreibe ich ihn nun gleich einfach fertig.
Denn ich bin guter Laune, sowie motiviert - und ich habe Zeit.
Denn leider verbringe ich den Rest meines Geburtstages allein - eine Erkältung hat meinen Freund voll in ihren Krallen und der Gute gehört eher ins Bett, als der Höflichkeit und Zuneigung wegen mit mir auf die Couch oder dergleichen.

Der besondere Tag endet also vermeintlich allein, denn so wirklich richtig allein ist man während des Schreibens eines Romans ja eigentlich nie.
Und neben meinem neuen wunderschönen Füllfederhalter - den ich sogar mit Tintenfässchen auffüllen kann *freu* - einer hübschen neuen Kette, sowie Ohrringen und unter der toll warmen, weichen Decke, die ich zum Geburtstag bekommen habe, wacht nun ein schreiendes Rabbid-Stillleben über mich und mein Werkeln.
Und die Staffelei bekommt spätestens in der neuen Wohnung im kommenden Jahr einen Stammplatz!

Da sind doch 4.477 Wörter, dir mir zum Sieg noch fehlen ein Klacks, hm? :)

Habt einen schönen Abend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen