Samstag, 26. Oktober 2013

NaNoWriMo 2013 - Drachen

Auch in diesem Jahr nehme ich wieder am NaNoWriMo teil.
Der National Novel Writing Month (Wikipedia) - vom 01.11. 00:01 Uhr bis 30.11. 23:59 Uhr 50.000 Wörter schreiben und auf der NaNo-Seite validieren. Geschafft hab ich es schon 2010 und 2012. 2011 ist etwas zu kurz geraten, aber wer Ferdinand kennt - den hat das nicht aufgehalten, trotzdem in der großen weiten Welt rumzuspucken!

Nach einem Dämonentötenden Priester, den Schnattern und meinem Flammenmädchen möchte ich mich dieses Jahr Drachen widmen. Warum Drachen?
Gegenfrage: Warum einen Autoren fragen, weshalb er gerade diese Geschichte schreiben will?
Ich kann es nicht anders beschreiben, als viele meiner Autorenkolleginnen und -kollegen. Weil die Geschichte es so will. Basta.
Plötzlich sieht man ein Bild, hört eine Melodie, hat einen Dialogfetzen im Kopf. Und dann ist er da, der Plot. Oder mindestens ein Ansatz. Und man macht sich Gedanken, fragt sich ständig, ob man denn daraus etwas machen kann - nur um dann, eine Woche vor NaNo-Beginn, festzustellen, dass einem nichts weiter eingefallen ist. Weil die Geschichte sich bockig wie eine Dreijährige in die Ecke gesetzt hat und geschwiegen hat.
Doch kaum hat man diesen Gedanken zuende gedacht - "Ich pack das nicht, ich hab gar keinen roten Faden, ich weiß gar nicht, wohin mit der Geschichte und wie das werden soll, und frag nicht nach den Charakteren - die machen, was sie wollen!" - dann weiß man, es ist genau so, wie es sein muss.
Der Plot entwickelt sich nun recht plötzlich. Man sieht wieder ein Bild, hört eine Melodie oder träumt von Dialogen, Szenen, oder auch Dingen, die man keinesfalls im Roman schreiben möchte, und weiß auf einmal, wo es hingeht. Die Charaktere sind zu diesem Zeitpunkt auch sehr kooperativ, sprechen mit einem selbst oder suchen sich Unterhaltung mit anderen Romanprotagonisten, erzählen einem viel mehr, als man vielleicht wissen wollte. Doch das alles hat seinen Sinn.
Jetzt ist man bereit, den NaNo zu schreiben, nein, die Geschichte im NaNo zu schreiben. Auch nicht ganz. Man ist einfach bereit für den Roman - NaNo ist Zweitrangig. Aber trotzdem schön!

Wer mehr über den NaNo erfahren möchte, und sich durch Wiki nicht ausreichend erleuchtet findet, der darf sich natürlich gern melden! Die offizielle NaNo-Seite, z. B. zur Anmeldung findet man hier Klick.

Ach, und nun möchtet ihr vielleicht noch ein wenig mehr über meine Geschichte erfahren?
Bald. Am 01.11. um 00:00 Uhr stelle ich sie hier vor.

Habt ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen