Mittwoch, 17. Juli 2013

Interviewspiel: 11 Fragen (kleines Blogspielinterview) (6)

Wir kommen heute Abend zu den nächsten Fragen, welche die liebe Tanja mir in dem kleinen Blogspielinterview gestellt hat.
Frage 13 und 14, bitte sehr!

~*~

13. Hattest Du das schon einmal, dass ein Projekt eine Kragenweite zu groß für Dich war? Bewahrst Du die Idee auf und versuchst es später noch einmal?
Das ähnelt ein bisschen der Frage nach dem „Was, wenn es nicht weitergeht?“, da ich aber eine von Tanjas Fragen da schon zugenommen hatte, versuche ich, meine Art hier noch einmal besser zu erklären. :)
Es kam durchaus schon vor, dass ich an Projekten gescheitert bin. Allerdings dann wirklich eher im Sinne von keine Zeit haben, wirklich in das Thema einzusteigen oder zwar einen Wink mit dem Zaunpfahl meiner Muse wahrgenommen, aber leider nicht in der Lage sein, da etwas draus zu machen. Mehr aufzuschreiben, als die Szene die im Kopf rumschwirrt oder das Gefühl, was dieser Musenhieb ausgelöst hat.
Bei mir liegen einige Projekte still auf der Festplatte und warten darauf, vielleicht irgendwann neu geschrieben zu werden, weiter geschrieben zu werden oder ähnlich. Ich habe aber auch zwischendurch schon Anfänge oder Notizen gelöscht, weil ich festgestellt habe, dass ich es so und auch so ähnlich nicht mehr schreiben will.


14. Gibt es ein Kinderbuch, das Dich verstört oder in sonst einer Art negativ berührt zurückgelassen hat?
Kann ich nicht sagen, nein. Jetzt als Autorin stolpere ich manchmal über Titel von Kinderbüchern, wo ich mich schon frage, was das soll. Aber die lese ich dann auch nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen