Sonntag, 24. März 2013

Jascha Buder - Comics und Illustrationen


Jascha begann 2005 eigene Postkarten zu entwerfen. Erst waren es nur Weihnachtskarten, doch bald gestaltete er auch Karten zu Ostern und zu Geburtstagen. Es entwickelte sich stetig und 2008 erschien Jaschas erster Familienkalender, der bis heute Jährlich immer zu einem bestimmten Thema Bezug nimmt.
Ich liebe seinen Geburtstagskalender!
Jascha Buder im Internet: jabu.de

Anfang 2011 wurde vom Arcanum Fantasy Verlag (mittlerweile vom Verlag SCRATCH übernommen) eine Ausschreibung veröffentlicht. Es wurden Kinderbücher mit Goblins gesucht. Nachdem ich mich mit dem Thema beschäftigt hatte und der Roman nach und nach Form annahm, wurde mir bewusst, das Kinderbücher Farben und Bilder brauchen. Über einen Freund (danke, Andi!) kam ich mit Jascha in Verbindung. Er erklärte sich bereit meinen Roman zu lesen und zu verschiedenen Szenen Illustrationen zu entwerfen.
Wer mein Goblinmädchen Ava und den Himbärjungen Brom einmal von Jascha gezeichnet gesehen hat, war hin und weg! Ich war und bin immer noch von dem Talent dieses Künstlers begeistert. Leider hat es mein Roman nicht auf das Siegertreppchen geschafft - aber ich bin guter Dinge, dass diese von Jascha bebilderte Kindergeschichte irgendwann ihren Platz in der Welt findet.

Als dann 2011 mein NaNo-Roman mit dem kleinen Schnatter frühzeitig sein Ende fand und die Überarbeitung sich nicht so lange hinzog, wie befürchtet, überlegte ich kurz, ob es nicht auch für dieses Jugendbuch toll wäre, Szenen illustriert zu sehen. Meine Anfrage an Jascha war schnell geschrieben und seine Zusage kam genauso schnell.

Er hat mich mit den ersten Skizzenstrichen überzeugt und ich freue mich total, das ich ihn für dieses Projekt begeistern konnte.

Weiteres zu Jascha und seinen Bildern zu Ferdinand erfahrt ihr in den nächsten Tagen hier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen